Weinbergbrache am Altenberg bei Dörzbach –
Erfolgreiches Pflegemanagement für die Östliche Grille

Die Projektfläche am Altenberg bei Dörzbach im Hohenlohekreis besteht aus vier Weinbergparzellen, die seit April 2022 im Besitz der Artenschutzmanagement gGmbH sind. Sie sind Teil des Weinberggebiets, welches die nach Kenntnisstand einzige verbliebene größere Population der Östlichen Grille (Modicogryllus frontalis) in Deutschland beherbergt. In den letzten Jahren kam es in diesem Gebiet zu einigen Bewirtschaftungsaufgaben, weswegen seit einigen Jahren durch ein kontrolliertes Pflegemanagement (Pflegevertrag Landschaftspflegerichtlinie) die für die Grille notwendigen offenen Bodenstrukturen erhalten werden.

Im Auftrag der Naturschutzbehörde (Regierungspräsidium Stuttgart) startete im Jahr 2019 ein Monitoring, um die Entwicklung der Grillenvorkommen am Altenberg unter den geänderten Bewirtschaftungsbedingungen zu dokumentieren und ggfs. angepasste Maßnahmenvorschläge zu konzipieren. Weitere Durchgänge der Arterfassung fanden im Jahr 2021 statt und sollen auch in diesem Jahr (2023) durchgeführt werden. Einer ersten Einschätzung nach (aufbauend auf den ersten Ergebnissen 2019/2021 verglichen mit vorangegangenen Erfassungsrunden im Jahr 2017) zeigt sich, dass die besiedelte Fläche als auch die Besiedlungsdichte im Gebiet zunimmt (Rietze & Weidler 2019, Rietze 2022).